Wir machen
Ihre Unterstützung
Nützliches
kontakt und Öffungszeiten
impressum
 
 
 
Aktuelles 2016
 
 

08.11.2016
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?

Lilly und Sissy wurden bereits im Herbst 2012 an einen Herrn mittleren Alters vermittelt, der überaus glücklich mit ihnen ist und uns immer mal wieder eine Nachricht von den Beiden zukommen und uns so auch weiter an ihrem „Katzenleben“ teilhaben läßt.

Nun sind die Zwei auch in einem Schweizer Katzen-Magazin für die Nominierung für den KM-Liebling 2016 vorgestellt und wir sind sicher, bei diesen Bildern haben natürlich alle anderen wenig Chancen.

Lilly katze frankfurt

Lilly

Der Katzenliebhaber schreibt in seiner letzten Nachricht: Lilly ist extrem verschmust und Sissy die wohl hübscheste Katze der Welt und sehr bettelbegabt. Die Beiden haben mir das Leben gerettet, denn ich war sehr krank. Ich bin eigentlich nicht der Freund von irgendwelchen Sprüchen, aber manchmal frage ich mich schon, ob ich die letzten Jahre alleine geschafft hätte, ohne meine zwei Mäuse hier. Da bin ich mir nicht so sicher, denn die Samtpfoten waren und sind mir eine große Stütze.

Sissy katze frankfurt

Sissy

Dabei wollte ich erst gar keine Katzen mehr, weil die beiden Letzten traurig zugrunde gingen. Jetzt ist Schluß mit Katzen, habe ich mir gesagt, nachdem die beiden gestorben sind, so was möchte ich nicht mehr mitmachen. Zwölf, dreizehn Jahre lang habe ich es geschafft ohne Katzen. Bis ich eine alte Bekannte wiedergetroffen habe, die selbst Katzen hat und schnell sind wir auf das Thema gekommen. Ich solle mir doch wieder welche zulegen, hat sie gemeint. Ein halbes Jahr habe ich noch gewartet, dann war ich bereit für neue Katzen und das war der beste Entschluß der vielen letzten Jahre, den ich gefaßt habe. Man kann sich ja auch Zuchtkatzen kaufen, man kann sich welche aus dem Ausland organisieren, aber ich finde, Tierheimkatzen sind die vernünftigste Lösung. Sie sind auch immer recht dankbar, zumindest erlebe ich es so.

Die Große, Sissy, ist eine Schildpatt, Lilly, die Kleine, eine ganz normale Tigerdame. Sie sind jetzt sieben und seit gut vier Jahren bei mir. Es sind Wurfgeschwister. Dabei sind sie völlig verschieden, sowohl optisch als auch von der Art her. Das Einzige, was bei beiden gleich ist, ist, daß es Katzen sind.

Sissy war extrem zurückhaltend, hat wohl schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Ich kenne leider ihre Vorgeschichte nicht. Erst im vierten Jahr hat sie angefangen, quasi über Nacht, sich auf mich zuzubewegen. Heute kommt auch sie manchmal schmusen, nicht so oft und so intensiv wie Lilly, aber immerhin.

Wenn dieses hübsche Gesicht ganz nahekommt und sie daliegt und es genießt, ist das Glück grenzenlos. Es ist einfach schön, Katzen zu haben. Mit ihnen hat man einen Grund, sich zu freuen. Man kommt nach Hause und wird begrüßt – da ist jemand, der auf einen wartet und sich darauf freut. Man hat eine Aufgabe und trägt Verantwortung. Meine Katzen sind zudem so eine Art Zwangsentspannung. Gerade die Kleine brummt mir die Entspannung regelrecht auf. Sie setzt sich auf meinen Oberkörper und drückt mich in den Sessel hinein, so daß ich ganz nach unten rutsche, bis ich flach im Sessel hänge, die Kleine auf meiner Brust, Gesicht an Gesicht, einfach herrlich! Selbst jetzt im vierten Jahr ist das schöner als Kino, so ein Tier zu beobachten, das Zutrauen hat, schmust und sich seine Kuscheleinheiten abholt. Ich weiß nicht, ob es dem Tier oder mir mehr bringt. Aber ich weiß eines – ich werde mir keinerlei Gedanken mehr machen, wie alt ich werde, ob ich irgendwann irgendwelche Probleme kriege, ob ich meinen Job behalten kann – alles egal…..

Was zählt sind meine Katzen. Ich möchte nicht mehr sein ohne sie. Für mich sind meine Katzen absolut einzigartig.

 
     
 
katzenschutz
Archiv
 

Berichte 2017

Berichte 2016

Berichte 2015

Berichte 2014

Berichte 2013

Berichte 2012

Berichte 2011

Berichte 2010

Berichte 2009

Berichte 2008

Berichte 2007

Berichte 2006

Berichte 2005

Berichte 2004

Berichte 2003

Berichte 2002

Berichte 2001